Über mich

Nomeata einer Studentin

Mit viel Interesse, ein bisschen Köpfchen und ganz viel Rumprobiererei, starte ich hier diesen Blog. Wieso? Ich bin davon überzeugt, dass meine Aufmerksamkeit oft dem folgt, was nicht unbedingt der Norm entspricht. Gerade deswegen nehme ich bestimmte Situationen und Dinge anders wahr, sei es eine Begegnung im Zug oder das Anschauen eines Kunstwerkes. Der ausschlaggebende Punkt für diesen Blog ist allerdings mein nicht zu stillendes Mitteilungsbedürfnis.

Spiritualität und Philosophie sind mein Steckenpferd. Doch wenn das meine Mitmenschen hören, stoße ich nicht selten auf rollende Augen. Infolgedessen gebe ich nicht immer alles von mir preis, aber nicht weil ich mein Inneres nicht zeigen kann, sondern weil ich einfach nicht will. Das ist mein bisschen Privatsphäre und das will ich nun mit euch teilen.

just vibin‘